Fensterlädle

Kartoffelbauer Veigel

Spätestens Anfang Juni gibt es beim Kartoffelbauern Veigel die ersten neuen Frühkartoffeln. Diese wachsen auf den sandigen Böden und frühen Lagen entlang des Neckars. Frühe Sorten sind: Leyla und Anabelle. Auf den fruchtbaren Flächen oberhalb des Tales pflanzen wir unsere späteren Sorten an, hauptsächlich Marabel, Concordia, Glorietta und Belana.
Für uns gilt das Motto, Qualität vor Menge. Wir verzichten bewusst auf die besten Erträge, wodurch die Kartoffel an innerer Qualität und Geschmack gewinnt. Solch eine gute Qualität ist Voraussetzung für einen direkten Verkauf.
So vermarkten wir fast alle Kartoffeln selbst. Kunden sind einerseits Kollegen mit Hofläden, die selbst nicht so früh Kartoffeln ernten können oder die ihr Sortiment erweitern wollen. Bei Interesse können sie gerne Kontakt zu uns aufnehmen. Andererseits verkaufen wir selbstverständlich auch an Endverbraucher. Ab Hof in unserem "Fensterlädle" mit zwei Selbstbedienungsautomaten.

Hinweise zur Lagerung

Kartoffeln sollen kühl und dunkel gelagert werden. Allerdings nicht unter 5°+C, da sie sonst süß werden. Wenn die Kartoffeln beim Lagern anfangen zu keimen, ist das ganz natürlich. Die Keime können einfach entfert werden und die Kartoffel kann normal verzehrt werden. Sind die Kartoffeln schon stark ausgetrieben, dann wird sie welk. Auch so kann die Kartoffel noch genießbar sein, aber es kann auch Veränderungen des Geschmacks, der Farbe und der Konsistenz kommen. Wurde die Kartoffel allerdings durch Lichteinfall grün, so ist sie giftig und keinenfalls mehr verzehrbar.

Kocheigenschaften

zurück